Dein gesundes Mikrobiom – deine gesunde Darmflora

Published by Karin Schlintner on

Der Darm und seine Darmbakterien bekommen gerade in der letzten Zeit viel mediale Aufmerksamkeit. Man nennt den Darm das “zweite Gehirn oder Bauchhirn”. Ganzheitlich denkende Experten sehen das Darm-Mikrobiom als oberste Instanz, dem sich auch unser smartes Gehirn beugt. Disharmonien in unserem Darm beeinflussen unser ganzen System “Körper” .

Mein Interesse an der Darmgesundheit war immer schon da. In den letzten 10 Jahren wurde mir durch meine ganzheitliche Sichtweise die Zusammenhänge zwischen Darm und Gehirn deutlicher bewusst. Wie wunderbar die Natur für uns vorsorgt, wenn wir es erkennen und für unsere Gesundheit nutzen. Wir brauchen das Rad nicht neu erfinden – es ist alles da – wir müssen nur wissen wie. Das sehe ich als meinen Auftrag, den Menschen in seinem Wunsch zur Gesunderhaltung seines “Systems Mensch”, also körperlich und mental, zu stärken. Ihnen vielleicht, wenn nötig, eine neue Sichtweise zu zeigen und sie wieder mehr mit der Natur zu verbinden.

Durch viele Ausbildungen, Austausch mit Experten und eigener Erfahrung in meiner Praxis habe ich viele Zusammenhänge von Beschwerden, ob körperlich oder mental mit dem Darm in Verbindung bringen gelernt. Bei meiner Spezialisierung auf die Begleitung bei Wechselbeschwerden hab ich durch meinen Fokus auf die Darmgesundheit sensationelle Ergebnisse erzielen können.

Es ist aus meiner Sicht jede Drüse, jede Zelle im Körper durch den Zustand des Darm und der Darmflora beeinflusst. Daher ist es aus meiner Sicht unbedingt notwendig, ein gesundes Mikrobiom im Darm zu erhalten oder wiederherzustellen, um die eigenen Immunkraft zu stärken und viele regulatorische und zelluläre Stoffwechsel-Prozesse im Körper aufrecht zu erhalten.

Unser modernes Leben mit seinen vielen Einflüssen verlangt unserem “System Mensch” sehr viel ab.  Antibiotika z. B. sind punktuell so notwendig und lebensrettend, genau so wie Pestizide, deren keimtötende Wirkung unumstritten ist. Die negativen Auswirkungen auf unsere menschliche Darmflora ist ebenso belegt. 

Was ist also zu tun?

  • Die angegriffene und ev. durchlässige Darmschleimhaut (leaky gut) wieder zu schließen.
  • Die Darmzotten zu reinigen und wieder zur vollen Länge nachwachsen zu lassen
  • Das Darm-Mikrobiom und damit die Bakterienflora wieder zu optimieren
  • Umweltgifte zu binden und abzutransportieren
  • Den CRP Wert  (Entzündungsparameter im Blut) zu senken.
  • Die Vitalstoff-Aufnahme zu verbessern.

Was ist also ein Mikrobiom?  Als Mikrobiom wird die Summe aller Mikroorganismen bezeichnet, die den menschlichen Körper besiedeln. Deine Gesundheit hängt also nicht alleine von Deinen eigenen Körperzellen ab, sondern auch vom Gleichgewicht aller Bakterien und Mikroorganismen in Deinem Körper.  Ein erwachsener Mensch hat ca. 100 Billionen Bakterien in sich. Da die meisten im Darm angesiedelt sind, wird der Begriff Mikrobiom oft mit dem Begriff Darmflora gleichgesetzt. Es gibt noch andere Körperteile mit eigener Bakterienflora, z.B. die Haut, Mundschleimhaut, Nasenschleimhaut, Vagina-Schleimhaut, etc.

 Mein Fokus liegt  dennoch auf der Erhaltung eines gesunden  Darm-Milieus. Die Chinese sagen uns schon seit über 5000 Jahren: “Im Darm liegt der Ursprung von Gesundheit oder Krankheit””, Es wird Zeit von uns “Western” dieses Wissen aufzunehmen und zu leben.

Was leisten nun unsere Darmbakterien?

  • Darmbakterien produzieren essentielle Vitamine
  • Darmbakterien beeinflussen unsere Gehirnfunktionen
  • Gehirnleistung kann verbessert oder verschlechtert werden
  • Darmbakterien beeinflussen deine Stressresistenz
  • Darmbakterien beeinflussen dein Immunsystem
  • Darmbakterien hemmen Entzündungen
  • Darmbakterien helfen bei Gewichtsregulation
  • Darmbakterien kann Herzfunktionen beeinflussen
  • Darmbakterien haben Einfluss auf Allergien
  • Darmbakterien schützen vor Infektionen
  • Ein krankes Mikrobiom beeinflusst Autoimmunerkrankungen
  • Darmbakterien beeinflussen das Altern
  • unzählige andere Zusammenhänge werden aus ganzheitlicher Sichtweise aufgezeigt

Wie schaut eine Darmflora aus?

Schauen wir uns gemeinsam die Darmschleimhaut unter dem Mikroskop an. Wie eine Wiese auf der dicht und saftige, grüne Grashalme wachsen. Darüber liebt eine nährende Schicht aus Laktobazillen, etc.  Wird diese gestört, streben die Darmzotten und dann beginnt der Darm Signale auszusenden, die die anderen Systeme im Körper stören. Daher ist es notwendig, 

 Was kannst Du tun?In der Natur kann man blockieren, unterdrücken oder reparieren oder erhalten. Ich habe mich für den Weg Erhalten und Verbessern entschieden und mich davon inspirieren lassen. Das Mikorbiom zu nähren und gut zu versorgen scheint für mich der Schlüssel für eine gesunde Immunkraft.

  • Dein gesundes Mikrobiom wiederherstellen 
  • Eine gesunde Darmschleimhaut zu erhalten
  • optimale Nährstoffaufnahme durch die Darmzotten
  • gesunde Verdauung und Stuhlgang unterstützen
  • Vitalstoffe für eine gesunde Vitalisierung der Zellen und Harmonisierung und Stabilisierung der Lebern zu liefern

 Was stört nun Dein Mikrobiom?

Zuerst einmal ist es wichtig zu wissen, was in der Nahrung zu Störungen beitragen kann. Nicht naturbelassene Nahrungsmittel, Gluten, Kasein und Nachtschattengewächse können die  Darmschranke schwächen. Was heißt das? Diese Allergene und Zusatzstoffe können Auslöser für ein “leaky gut” sein.

Medikamente,  wie Antibiotika, Schmerzmittel, hormonelle Verhütungsmittel, Pestizide, wie Glyphosat, Schwermetalle, Konservierungsmittel, etc. können deine Mikrobiom stören.

Zucker ist unser raffinierter, süßer Verführer fördert bei zu viel ein Wachstum von Pilzen und ungünstigen Darm-Bakterien. Das Abfallprodukt der Pilze und Bakterien – die Endotoxine können die Darmwand schädigen.

Stress ist ein schleichendes Gift. Insbesondere emotionaler und sozialer Stress kann sich fatal auf dein Immunsystem und dein Mikrobiom auswirken. Mobbing, Konkurrenzsituationen, finanzielle Sorgen, Patnerschaftsprobleme, Scheidung, Todesfälle sind nur einige Beispiele.

An Auswirkungen durch Nachtschicht, immer künstliches Licht, Bildschirmarbeit, Elektrosmog, Handy und WLAN, Kosmetika, Reinigungs- und Hygieneartikel denkt man gar nicht.

Eine Kaiserschnittgeburt oder ein Baby, das nicht sechs Monate gestillt wurde, hat eine schlechtere Ausgangssituaition bis zum Erwachsenenalter bezüglich seinem Mikrobiom und seiner Immunkompetenz.

Amalgamfüllungen sind hoffentlich schon bald Geschichte. Doch die Altlasten in vieler Münder zeigt ein anderes Bild. Durch den Abrieb der Amalgamfüllungen beim Kauen können mikroskopisch kleine Teilchen die Darmflora schädigen. Wurzelbehandelte Zähne sind ebenso eine Quelle für Bakteriengifte.

Wie kannst Du nun dein Mikrobiom wieder herstellen?

Stell Dir vo, dein Darm ist ein sehr wertvoller Teppich. Die Farben, die Motive, das Muster erfreut dein Herz. Was wirst Du tun? Mit Gartenschuhen auf ihm herumlaufen, auf ihm essen, Drinks ausschütten, in verschmutzen lassen – es ist dir ganz egal. Oder du wirst in hegen und pflegen, damit er dir noch lang erhalten bleibt? Du wirst ihn sicherlich gründlich saugen und von all seinem Schutz und Dreck befreien. Du wirst ihn mit z.B. Essigwasser abreiben, damit seine Farben wieder neu erstrahlen können. Un Du wirst in pfleglich behandeln, damit du dich an ihm noch lange erfreuen kannst.

Genau so ist auch mein Ansatz. Ich lernen meinen Klientinnen und PatientInnen, wie sie ihre Mikrobiom im Darm wieder herstellen können. Zuerst den Darm von allen Belastungen befreien und ihn dann mit Milliarden von probiotischen Bakterien zu nähren, damit der Neubewuchs der Darmzotten mit guten Bakterienstämmen gewährleistet ist. Gleichzeitig werden all deine Körper- Darmzellen gereinigt, der Basen-Säure Haushalt in deinem Körper wieder hergestellt und alle Schlack- und Giftstoffe wieder abtransportiert. jetzt ist wieder Platz für Neues. Nun werden all deine Zellen mit Vitalstoffen, Sekundären Pflanzenstoffen und Spurenelementen, Mineralstoffen versorgt, genau in der Dosis wie sie es brauchen. Nun ist deine Immunkraft wieder hergestellt. Ein geniales Konzept. 

Das von mir empfohlene Body-Reset-Konzept ist total einfach anzuwenden und jobtauglich und berücksichtigt, die oben angeführten Punkte. OHNE ZU HUNGERN,  OHNE SHAKES, OHNE BITTERSALZ UND OHNE EINLÄUFEN! 

In meiner Praxis und den Praxen meiner PartnerInnen wie Internisten, Chirurgen, Allgemeinmedizinern , Therapeuten und Sportwissenschaftler hat dieses Konzept sensationell Erfolge erzielt. Es ist einfache umzusetzen und effektive Konzept. Entwickelt wurde dieses ganzheitlich Konzept mit Experten und Wissenschaftlern aus dem Dunstkreis der Universität Heidelberg und China und vereint somit, das moderne Wissen mit den alten Weisheiten aus China und Europa.  

Für mehr Infos, eine persönliche Beratung oder eine Kooperation,  siehe: www.karin-schlintner.com oder in meiner Praxis: www.easyyou.at

(Quelle: Auszüge aus einer Kopie des Skriptums: “ihr gesundes Mokrobiom” ergänzt und erweitert durch Mag. MBA Karin Schlintner)


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code